Vergangene Veranstaltungen

Anbei eine kleine Übersicht vergangener Veranstaltungen.

Nationalfeiertag 2019

Dieses Jahr durften wir uns auf eine besondere Nationalfeier freuen. Unser neues Mitglied Corinna stellte ihren Garten zur Verfügung. Mit viel Enthusiasmus stürzten wir uns in die Vorbereitungen um einen schön geschmückten Garten und ein feines Buffet zur Verfügung zu stellen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Helfer und insbesondere an Corinna für ihre Arbeit. Wir konnten bei schönem Wetter die Feier voll geniessen. Nach der Ansprache vom Bundespräsidenten und der Nationalhymne begrüssten uns Vereinspräsident Hanspeter Schwizer und Konsul Martin Zaugg. Danach stürzten wir uns begeistert auf das feine Buffet und genossen die Kulinarik bei nostalgischer Alphornmusik. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!!

Franziska, Matt, Steffi

Wunderschönes Alphorn

in Aktion

Buffet

Impressionen

Hanspeter&Steffi

Impressionen

Konsul Martin Zaugg

Elke und Hanspeter

Vogelstimmenwanderung Amöneburg Anfang Mai 2019

Um 9 Uhr morgens trafen sich die wetterfesten, unerschrockenen Exkursionsteilnehmer „Rund um die Amöneburg“ bei Schneeregen. Es hat wirklich viel Freude gemacht, die eisige aber doch interessante Landschaft rund um den Berg unter der fachmännischen Leitung unseres Wolf Domes zu erkunden.  
An Vögeln per Stimme oder auch mit dem Feldstecher haben wir 18 Arten erkennen können: Vom kreischenden Eichelhäher über die dominante Mönchsgrasmücke, dem bunten Stieglitz-Pärchen bis zur „Königin der Mainächte“, der so hoch beliebten  und verehrten Nachtigall. Zur Auffrischung des botanischen Verständnisses hat uns Wolf die Entwicklung der Blüte von den Zapfen der Koniferen (mal einhäusig wie bei der Kiefer oder zweihäusig wie bei der giftigen Eibe) bis zum dem komplexen Bau der Gleitfallenblüte des Aronstabes näher gebracht. Ebenfalls konnten wir unsere geologischen Kenntnisse aufzufrischen und die Basaltformationen an der beindruckenden Steilwand als westliche Eruption des Vogelsberges bewundern.
Gegen Ende der Wanderung war es nicht nur trocken, sondern auch sonnig geworden. Wir begaben uns in die gemütliche Brückener Mühle, um uns aufzuwärmen und bei gutem Speis und Trank den gelungenen Anlass ausklingen zu lassen. Wir hatten bis zum Abend immer noch heiße Backen von der winterlichen Luft.

Laternenführung in Ortenberg November 2018

Unser letzter Ausflug in diesem Jahr führte uns in das wunderschöne Fachwerkstädtli Ortenberg-Wetterau.Hans Schwab hat uns mit einer unterhaltsamen Laternenführung in der Altstadt verzaubert.

Seit 2005 zeigt die Stadt Ortenberg  Scherenschnitte von Albert Völkl in den Strassenlaternen der Altstadt. Die Motive erzählen von der Geschichte, ihren Persönlichkeiten und Sonderlingen, von historischen Ereignissen,örtlichen Begebenheiten, von heimlichen und unheimlichen, kuriosen und liebenswerten Anekdoten. Zum Aufwärmen überraschte uns Ronka mit warmem Apfelsaft und guten selbstgemachten Häppli. Von Hans gab es die passende musikalische Unterhaltung.
 
Den Abschluss bildete ein feines Essen im Gasthaus „Geisterhaus“. Dort unterhielten uns erneut Hans und Ronka mit Musikvorträgen von Manni Matter bis zu den Bossbuebe. Ganz besonders interessant war die Darbietung von Ronka Nickel auf der „singenden Säge“!  Es war ein herrlicher, gelungener Ausflug, und wir danken ganz besonders den Schwabs für ihr grosses Engagement.

Augustfeier 2018

Im Restaurant Waldfrieden bei Giessen genossen wir anfang August bei schönstem Wetter unsere Nationalfeier. Dabei kamen wir in den Genuss einer Alphorneinlage. Andere wurden eher durch Willhelm Tell inspiriert.

Januar 2018: Mitgliederversammlung

Wir trafen uns im Restaurant Anker, Dutenhofener See in Dutenhofen zum Neujahrsempfang mit anschliessender Mitgliederversammlung. In gemütlicher Runde bestaunten wir die neu gestalteten Räumlichkeiten, genossen das feine Essen und schauten einen Film über die schöne Schweiz, diesmal aus dem Tamina Tal.

Dezember 2017: Wiehnachtsässä

Der Morgen des 3. Dezember begann für die Organisatoren hektisch. Über Nacht hatte Schneefall eingesetzt, es schneite weiterhin stark und die Lokalität, wo das Wiehnachtsässä stattfinden sollte, liegt oben auf einem Hügel. Nach mehreren Telefonaten zwischen verschiedenen Mitgliedern und dem Gastgeber beschlossen wir, den Anlass wie geplant durchzuführen und auf das Beste zu hoffen. Dies sollte sich als der richtige Entscheid erweisen! Fast alle angemeldeten Mitglieder fanden sich pünktlich und unversehrt beim „Guten Born“ in Treis ein. Familie Becker zeigte sich als hervorragender Gastgeber und verwöhnte uns mit feinstem Essen. Neben Ansprachen von unserem Präsidenten sowie vom Konsul aus Frankfurt gab es verschiedene besinnliche und witzige Beiträge einzelner MItglieder. Natürlich kam auch das gesellige Zusammensein nicht zu kurz. Am Schluss waren sich alle einig: es war ein sehr gelungener Anlass.

Oktober 2017: Besuch der Schoggi Fabrik Läderach in Dillenburg

Ende Oktober besuchten wir die weltbekannte Schoggifabrik Läderach in Dillenburg-Manderbach. Der Produktionsleiter und gleichzeitig unser Vereinsmitglied Marco Tibolla begrüsste uns begeistert. Zuerst sahen wir eine kurzen Film über die Geschichte von Läderach sowie über die Schoggi-Produktion. Danach wurden wir für die Führung durch die Produktion in drei kleinere Gruppen aufgeteilt. Um den Hygienevorschriften zu genügen, mussten wir rote Überzüge sowie Haarschutz tragen. Haute Couture made in Dillenburg! Marco und zwei Kolleginnen zeigten uns die Produktion und erklärten uns die einzelnen Herstellungsschritte. Wir staunten, wieviel in manueller Einzelarbeit liebevoll hergestellt wird. Immer wieder fanden wir so genannte „Probierboxen“ mit feinsten Schoggi Produkten, welche auf Verzehr warteten.

Es gab zudem ein neues, schönes, grosszügiges und ansprechendes Schoggi-Atelier, wo wir unter Anleitung des Confisseurs selber Schoggi herstellen durften. Glücklich und mit Schoggi gefüllten Mägen verliessen wir schweren Herzens nach drei Stunden die Schoggifabrik.

Mai 2017: Jahreskongress ASO Deutschland Berlin

Am Auffahrtswochenende vom 24. – 26. Mai 2017 trafen sich die Delegierten der Schweizervereine zum Jahreskongress der Auslandschweizerorganisation (ASO) Deutschland in Berlin. Neben den Delegierten fanden weitere Schweizer und Freunde der Schweiz aus dem In- und Ausland den Weg ins schöne Mövenpick Hotel. Der Anlass wurde vom Schweizer Verein Berlin organisiert. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die gelungene Organisation.

Das 140 köpfige Gremium des Auslandschweizerrates (ASR) wählte 8 Mitglieder und zwei Stellvertreter in den Vorstand. Neben bestehenden Mitgliedern stellten sich auch neue, junge Schweizer und Schweizerinnen erfolgreich zur Wahl. Zudem gab es interessante Vorträge und Diskussionsrunden.

Am Freitag Abend lud die Schweizer Botschafterin in Berlin, Christine Schraner Burgener zum Empfang in die Schweizer Botschaft. Bei strahlendem Wetter genossen wir einen Apero Riche im Garten der Botschaft. Danach schlenderten wir gemütlich zur Spree, wo der Schweizer Verein Berlin ein Schiff gechartert hatte. 4 Stunden fuhren wir durch Berlin, genossen ein feines Abendessen und staunten ob der lebendigen, quirligen Hauptstadt.

Der Höhepunkt des Samstags war eine Galafeier. Das Unterhaltungsprogramm wurde durch in Berlin wohnhafte Schweizer gestellt, welche durch den Männerchor Amden unterstützt wurden.

Anbei Fotos der frisch gewählten ASR Mitglieder sowie vom Empfang in der Schweizer Botschaft mit anschliessender Schifffahrt.

Mai 2017: Schifffahrt auf der Lahn

Kommentare sind geschlossen